Mia


Nein, das ist kein schwarzes Wollknäuel mit Augen. Ganz im Gegenteil: Das ist Mia, eine 8-9 Jahre alte Perser-Mischlingsdame. Mia ist nicht nur eine ausgesprochen aparte Erscheinung, sie ist auch sehr verschmust und neugierig. Rassetypisch bedarf dieser schon fast gänzlich zahnlose Stubentiger, der sich für reine Wohnungshaltung eignet, intensiver Fellpflege. Bei der Futterwahl ist Konsequenz gefordert, denn einen Sortenwechsel quittiert die sensible Mia auch schon mal mit Durchfall. 

Ähnlich klingender Name und die Eignung zur reinen Wohnungshaltung, das sind schon die einzigen Gemeinsamkeiten, die Mia und Maja haben. Maja wird auf 9-10 Jahre geschätzt. Leider ist ihr Besitzer, an dem sie sehr hängt, erkrankt und muss sich nun schweren Herzens von seiner Gefährtin Maja trennen. Die hübsche Katzendame braucht einen Einzelplatz, denn sie hasst Artgenossen geradezu. Dafür ist sie  "ihrem" Menschen gegenüber sehr gesprächig und verschmust. Auf ein zu lebhaftes Umfeld reagiert Maja schnell gestresst. So suchen wir für sie ein ruhiges Zuhause mit einem Dosenöffner, der gerne Maja's Erzählungen lauscht.

Maja


Lola


Genau, wieder ein Perserkatze. Die hier heißt aber Lola und ist 10 Jahre alt. Ihr Schicksal ist dem von Maja sehr ähnlich, denn auch Lola's Besitzerin ist erkrankt und kann ihre Katze nicht mehr versorgen. Die weiße Lola hat ihr bisheriges Leben ohne weitere Katzengesellschaft verbracht und ist schüchtern bis ängstlich. Lola befindet sich nicht bei uns im Tierheim. Wir helfen lediglich bei der Vermittlung von Privat an Privat. Wenn Sie Interesse haben, können Sie unter der Rufnummer (06232) 293801 mehr Informationen erfragen.


Da ihre Besitzerin verstorben ist, kamen die nicht mehr ganz jungen Wohnungskatzen Luca und Sandy in unser Tierheim. Luca ist ungefähr 8 Jahre, Sandy ungefähr 5 Jahre alt. Die beiden waren anfangs sehr scheu. Daher sollten ihre neuen Besitzer geduldig sein, denn die Samtpfoten brauchen etwas Zeit um sich in einer neuen Umgebung einzuleben und zu ihren Besitzern Vertrauen zu fassen. Sandy findet außer Luca alle anderen Katzen ziemlich doof. Eine Vermittlung im Dopppelpack Luca & Sandy ist daher wünschenswert, aber nicht Grundvoraussetzung. Im Falle einer getrennten Abgabe kommt für Sandy nur ein Platz als Einzelkatze in Frage. Es ist noch wichtig zu wissen, dass Luca chronisch krank ist, er daher lebenslänglich Medikamente und wahrscheinlich auch Diätfutter benötigen wird. 

Luca

 

 


Sandy

 


 

 

298205